www.languageteacher.de          

Flagge Deutsch

Flagge Englisch

Japanisch

Foto von Kinkakuji in Kyoto, Japan by Fg2 in Wikimedia commons, free
© Fg2 Foto von Kinkakuji in Kyoto, Japan by Fg2 in Wikimedia commons, free

1. Japanisch für Anfänger Level A1 nach dem GERR (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen)

Sie haben noch nie Japanisch gelernt und sind durch Mangas, Sushi und Kampfsport auf diese Kultur und Sprache aufmerksam geworden? Sie haben keine Praxis im Sprechen und Hören und wollen lernen, zusammenhängende Sätze in spontanen Situationen zu verstehen oder zu sprechen? Sie wollen Japanisch für eine Reise nach Japan lernen, um endlich mehr sagen und verstehen zu können als „Ohayoo“, „Doomo arigatoo“ und „Sayonara“? Oder Sie wollen mit ihren japanischen Gesprächspartnern zumindest ein paar einfache Worte auf Japanisch austauschen können, um eine bessere Verhandlungsatmosphäre zu schaffen? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Sie.

Am Anfang dieses Kurses stehen einfache Alltagssituationen: jemanden begrüßen, sich vorstellen, nach dem Weg fragen, Auskunft über Familie und Beruf geben, im Restaurant bestellen, Essen und Trinken, zum Arzt gehen.

Gemäß dem GERR (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen) können Sie am Ende dieses Kurses im Bereich HÖREN: vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, wenn man langsam und deutlich spricht.
Im Bereich LESEN: Sie lernen langsam und systematisch zuerst das Hiragana und Katakana-Silbenalfabet, das zum Teil schon ausreichend ist, um japanische Manga im Original lesen zu können. Sie erlernen die wichtigsten Schriftzeichen, wie Sie sie auf öffentlichen Hinweisschildern in Japan finden: Herren- und Damen-WC, Eingang, Ausgang, Rauchen verboten, Bahnsteig, Aufzug etc.
Im Bereich SPRECHEN: können Sie sich auf einfache Art verständigen, einfache Sätze gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben oder um zu beschreiben, wo ich wohne, woher ich komme, wie alt ich bin, ob ich Familie habe.
Im Bereich SCHREIBEN: Sie können eine kurze, einfache Postkarte in Hiragana schreiben, z.B. aus dem Urlaub.

Verwendete Bücher:
Japanisch im Sauseschritt, 1, (von Pierre Littbarski), Audio-CD, Lektionen Lektion 1- 16, Doitsu Center, Tokyo
Langenscheidts Lehrbuch und Lexikon der japanischen Schrift, von Wolfgang Hadamitzky, Langenscheidt Verlag, Berlin, Wien, München, Zürich

Sowie ein selbst erstellter Dialog-Kurs Japanisch für Anfänger der Dozentin

2. Japanisch für fortgeschrittene Anfänger Level A2


Quelle: Wikipedia

Sie haben bereits früher einmal Japanischunterricht erhalten oder waren schon einmal in Japan und sprechen und verstehen schon ein wenig mehr, haben nur vieles vergessen, oder sind trotz einigen Jahren Japanischunterrichts und obwohl Sie schon einmal ein wenig sprechen konnten, lange nicht mehr in täglichem Kontakt mit japanischen Muttersprachlern gewesen, können einfach nicht sprechen? Oder haben Angst, die Grammatik und den Wortschatz vergessen zu haben? Sie verreisen öfter nach Japan und wollen sich dort in einfachen Alltagssituationen verständlich machen können? Dann ist dieser Unterricht genau richtig für Sie!

In diesem Kurs werden die Kenntnisse des A1 Levels voraus gesetzt. Es werden weiter gehende Alltagssituationen eingeübt, z.B. ein Erlebnis aus der Vergangenheit berichten, Wünsche äußern, Verbote und Erlaubnisse verstehen, einen Unfall schildern, Reisepläne, sich genauer über den Beruf unterhalten, Menschen und Gegenstände beschreiben und vergleichen, jemandem den Weg erklären.

Im Bereich HÖREN können Sie am Ende dieses Kurses kurze, einfache Informationen verstehen, z.B. von Mitteilungen und Durchsagen.
Im Bereich LESEN: können Sie in einfachen Texten (z.B. Prospekten, Speisekarten, Fahrplänen) konkrete Informationen auffinden und einfache, persönliche Briefe verstehen. Es werden etwa 300 Kanji (Schriftzeichen) gelernt und eingeübt und erklärt, wie ein japanisches Zeichenlexikon zu benutzen ist.
Im Bereich SPRECHEN können Sie sich in einfachen Routinesituationen verständigen. Sie können mit einer Reihe von Sätzen Ihr persönliches und berufliches Umfeld beschreiben.
Im Bereich SCHREIBEN: können Sie kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Sie können einen ganz einfachen, persönlichen Brief schreiben, z.B. um sich für etwas zu bedanken oder die berühmte Neujahrspostkarte.

Verwendete Bücher:
Japanisch im Sauseschritt, 1, (von Pierre Littbarski), Audio-CD, Lektionen Lektion 17-30, Doitsu Center, Tokyo
Langenscheidts Lehrbuch und Lexikon der japanischen Schrift, von Wolfgang Hadamitzky, Langenscheidt Verlag, Berlin, Wien, München, Zürich

Sowie ein selbst erstellter Dialog-Kurs Japanisch für Anfänger der Dozentin und weitere Materialien.

Dieser Kurs ergänzt sich optimal mit dem Kurs „Inter-kulturelles Kompetenz-Training“ von languageteacher.de. Hier erfahren Sie einiges über japanische Geschichte, Kultur und Landeskunde sowie die „Do’s and Don’t s“ im Umgang mit Japanern.

Außerdem kann die Dozentin Ihnen wertvolle Hinweise für Ihre Reiseplanung nach Japan geben: weiter...

 


Diese Seite wurde zuletzt geändert am: 24.08.2013 um 12:18 Uhr.